GROOVENOM Album “Mitten ins Herz”

GROOVENOM 

– New Video/Single ‘Defekt” (feat. Christoph Wieczorek of Annisokay)
– New album “Mitten ins Herz” – out on November 13th
Matching the moment, GROOVENOM release their third single and music video for the song ‘Defekt’ (feat. Christoph Wieczorek of Annisokay) from their upcoming album “Mitten ins Herz”, which will be released on November 13th. “Mitten ins Herz” is an epic, modern metal album with influences from Core and carries the roots of the band into a modern era by introducing fresh influences. 
“Defekt” (Defect) is our statement concerning the present situation of the event industry is facing in times of the Corona pandemic. The video shows in an almost documentary way the depressing effect of the current regulations for the band, audience, and the organizers. The text describes a society that forces us to be flawless and forces us to be burdened with deadlines and burnouts until we eventually start to feel that we are actually not doing good enough for them. For the song, we teamed up with Christoph Wieczorek from ANNISOKAY, who ennobles the chorus with his distinctive voice. “Defekt” is an appeal for artists of all branches not to let themselves be defeated in these frustrating times. A captivating plea in the sound wall of Metalcore and Industrial.”
– GROOVENOM –
 
„Die härtesten Lovesongs aller Zeiten“ – so beschreibt die Band ihr neues Album und treffen damit mitten ins Schwarze. Drückende Gitarrenwände, rasantes Drumming und bitterböse keifende Shouts bestimmen das Album. Doch auch gefühlvolle Soli, melancholische Texte und emotionaler Klargesang finden auf dem Album ihren Platz. „Mitten ins Herz“ ist das bislang härteste und gleichzeitig eingängigste GROOVENOM-Album,“ bestätigt Frontmann Mr. Sanz, „wir haben in Sachen Härte und Brutalität musikalisch ein neues Level erreicht, passend zu der dreckigen und rauen Produktion.“ 
Neben einigen Instrumentaltracks teilt sich Frontmann Mr. Sanz zum ersten Mal den Gesang mit Gitarrist Tightuz. „Mitten ins Herz“ lebt von seinen Kontrasten. Das Album entstand mitten in der Corona-Pandemie und ist so Trauma und Therapie in einem für die Band. Mit ausgesuchten Gastsängern wie Christoph Wieczorek, Neill Freiwald und Vanessa Katakalos befinden sich außerdem gleich drei weitere überraschende Tracks auf dem Album. „Mitten ins Herz“ beschreibt Themen wie Verlangen, Sex, Habgier, Sucht und Verlust auf eine äußerst bissige und zynische Art und Weise. Eine absolut ungeschönte Abrechnung vom Traum der großen Liebe und gleichzeitig bedingungsloser Wunsch danach. Die Texte pendeln zwischen wütender Raserei und sehnsüchtiger Trauer. So bitterböse wurde noch nie über Liebe und Leidenschaft gesungen. 
Streamen oder das Album “Mitten ins Herz” (VÖ: 13.11) vorbestellen: https://groovenom.lnk.to/MitteninsHerz 
Photos: Leigh Schneider Photography
GROOVENOM:
Mr. Sanz – Vocals
Tightuz – Guitars, Vocals, Synthesizer
Dr. Ronald Warmachine – Drums
Fred Cube – Bass
Total Page Visits: 929 - Today Page Visits: 28
What's your reaction?
2cool0bad0lol0sad