Sedlmeir – Neue Single – Wenn die Sonne falsch rum scheint – Garage Rock

aus dem Album : Senioren gegen Faschismus‘ erschienen am 27.9.2019
auf Weltgast Music.

zum Künstler

Von 1992 bis 1996 ist Sedlmeir Sänger und Texter der Saarbrücker Noise-Rock-Band „Blind“. Nach Erscheinen des ersten offiziellen Albums „Pseudoamericanroutine“ folgen Auftritte im Rockpalast, eine Tournee mit den Melvins und Gastspiele in Deutschland, Frankreich, Tschechien und England. 1995 geht die Band erneut ins Studio, um mit Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) als Produzent ihr zweites Album „Life Guard“ aufzunehmen.
1996 gründet Sedlmeir das Minimal-Trash-Rock-Duo „Stereohools“. Teil des Konzeptes ist es, alle Songs ausschließlich auf Musik-Kassette zu veröffentlichen und über Autobahn-Raststätten zu vertreiben. Dennoch publizieren die Stereohools 1999 ihre EP „Back from Japan“ auf Vinyl.

Seit dem Jahr 2002 arbeitet Sedlmeir vorwiegend solo. Alleine, mit Gitarre und Rhythmus-Maschine, tritt er in Deutschland, England, Österreich und der Schweiz auf.
Sein Debütalbum „Hard Rock Roboter•Germany“ erscheint 2004. In diesem Jahr zieht er von Köln nach Berlin um. Das 2006 erscheinende Album „feelings“ produziert er mit Tilo Schierz-Crusius (Surrogat) und 
Moses Schneider.
Seine 2007 erscheinende EP „Zäher than Leather“ veranlasst das VICE-Magazin zu dem Statement:
„Der einzige Mann von dem Elvis noch etwas hätte lernen können.“
Von 2006 bis 2008 bereist er gemeinsam mit 
Oliver Maria Schmitt (ehem. Chefredakteur der Titanic) Deutschland bis in die Provinzen mit einem gemeinsamen Programm.
Wegen des 2010 veröffentlichten Albums „Import Export“, mit dem Sedlmeir sein musikalisches Spektrum in Richtung Chanson erweitert, wird er in der Intro als „Deutschlands schmierigster Liedermacher“
bezeichnet.
Ab 2011 erarbeitet Sedlmeir mit dem Künstler Carsten Lisecki das Genre-sprengende Format “The große Lisecki & Sedlmeir Show”. Inhaltlich behandelt diese Show ‘vermeintlich Uninteressantes’ mittels Musik, Kurztexten und Dokumentarfilmen.
Zwischenzeitlich ist Sedlmeir als Moderator, Conférencier und Schauspieler tätig.
2014 beginnt er, sein Programm um ein visuelles Element zu erweitern: Projektionen in schwarz-weiß auf der Bühne bilden eine zweite Ebene, und abstrahieren oder konkretisieren die Songinhalte. So entsteht eine Art Kino hinter dem Auftritt, mit dem Sedlmeir zeitweise interagiert.
2018 schreibt er gemeinsam mit Ahne („Zwiegespräche mit Gott“) das Kriminal-Musical „Rache!“, zu dem er auch die Musik komponiert.
Den Schwerpunkt seiner Arbeit bildet aber nach wie vor das eigene Soloprogramm, das er ständig verändert und weiterentwickelt.

Solo-Alben:

2004: Sedlmeir / Hard Rock Roboter (CD, Haute Areal)

2006: Sedlmeir / Feelings (CD, Haute Areal)

2007: Sedlmeir / Zäher than Leather (EP Pinhead / Haute Areal)

2010: Sedlmeir / Import Export (CD, Haute Areal)

2013: Sedlmeir / Singularität (CD, Haute Areal), (LP, in gute Hände)

2015: Sedlmeir / Melodien sind sein Leben (CD, LP, Rookie Records)

2017: Sedlmeir / Fluchtpunkt Risiko (CD, LP, Rookie Records)

2019: Sedlmeir / Senioren gegen Faschismus (CD, LP, Weltgast)

(Promotext)

Zusammenarbeiten:

2006: Mit Egotronic: „Ich kann dich fahren“
2006 – 2007: Gemeinsame Tourneen mit Oliver Maria Schmitt (Titanic)
2008 – 2012: Remixe von Der Tante Renate, Patric Catani, Kid Schurke, u.a.
2010: Duett mit Rummelsnuff: „2 Mann sind ein Team“
2011 – 2014: Eigenes Unterhaltungsformat, “The Große Lisecki & Sedlmeir Show”
2012 – 2014: Moderation “Kotti Queen”, live im Südblock Berlin
2015 – 2016: Engagement als Schauspieler und Sänger am Brandenburger Event-Theater für die Stücke „Blumenkinder“ und „Sünden“.

2018: “RACHE! – Ein Kriminal-Musical” – Kollaboration mit Ahne (Zwiegespräche mit Gott)

 

(Promotext)

Total Page Visits: 715 - Today Page Visits: 4
What's your reaction?
0cool0bad0lol0sad